Rumänien

Ferdinand und ich verbringen den Winter 2014/15 in Rumänien, um dort drei Monate lang über einander Tagebuch zu führen.

Wenn niemand erfriert, keiner zum Axtmörder wird oder der Moldaufürst uns beide für immer verschwinden lässt, bringen wir im Frühjahr einen prächtigen Batzen Literatur mit nach Deutschland.

Mehr dazu