Rumänien

Ferdinand und ich verbringen den Winter 2014/15 in Rumänien, um dort drei Monate lang über einander Tagebuch zu führen.

Wenn niemand erfriert, keiner zum Axtmörder wird oder der Moldaufürst uns beide für immer verschwinden lässt, bringen wir im Frühjahr einen prächtigen Batzen Literatur mit nach Deutschland.

Mehr dazu

Das Homestory Magazin in der Literaturhauptstadt

Das Homestory Magazin kommt zu einer letzten Lesung in die Literaturhauptstadt Weimar. Einmal noch plaudert das Reporterteam aus dem Nähkästchen; und natürlich fehlt da auch der Lux nicht, sondern präsentiert seine Egon Forever! Strichfiguren Cartoons. Am 8. November, abends, im Roxanne, Markt 21, 99423 Weimar.

Wer am 19. September am entsprechenden Ort in Nagold war, hat dort jeweils eine Homestory von Andre Lux und Jan Horst vorgetragen bekommen. Ferdinand und ich derweil unternahmen überraschend einen Ausflug nach Hamburg, wo wir fürs Homestory Magazin nämlich einen Rocco Clein Preis für Musikjournalismus überreicht bekamen, von niemand Geringerem als Nagel. Ein paar Eindrücke von dem Abend versammelt dieses schöne Fotoalbum.

Das Homestory Magazin – Herbst 2014

Ein paar Mal noch machen wir uns gemeinsam auf, Das Homestory Magazin & Egon Forever! – da und dort werden zusätzlich noch andere Leute dabei sein:

31.08. ● STUTTGART ● JuHa West + Jan Horst
13.09. ● AICHACH ● Halle Untergriesbach (ohne Egon!)
18.09. ● FREIBURG ● Flight 13 Ladengeschäft
19.09. ● NAGOLD ● YouZ + Jan Horst
03.10. ● AUGSBURG ● Ballonfabrik + Frank Nihil

Wieder daheim. Und:

Schön war sie, die gemeinsame Tour. Wer genau wissen will, wie alles war, lese die Tourstory im aktuellen Pankerknacker. Das Heft ist überall erhältlich, wo man Herausgeber Stefano Stiletti trifft – falls er zufällig eines dabei hat. Vielleicht auch im Internet. Genaues weiß man nicht.

Die folgenden Termine nun bitte notieren:

Das Homestory Magazin + Egon Forever!
17.05.2014: Albstadt, Café Schiller
29.06.2014: Günzburg, Stadtfest: Rock City Bühne (ohne Egon!)

Die Damen und Herren des Orchesters
28.06.2014: Günzburg, Stadtfest: Rock City Bühne

Superbastard #5 Leseabend
29.05.2014: Augsburg, City Club
Releaseparty zur aktuellen Ausgabe, mit sechs verschiedenen Gästen: Andreas Niedermann, Michael Sailer, Marcus Mohr, Benedikt Maria Kramer, Elias Loeb und Roland van Oystern.

Das Homestory Magazin – Lesetour 2014

Das Homestory Magazin zusammen auf Tour mit Egon Forever! Morgen geht’s schon los. Zehn Tage und zehn Nächte. Ferdinand Führer und Andre Lux und ich bereisen die Bundesrepublik Deutschland. Seid dabei!

21. März ● TÜBINGEN ● Schelling
22. März ● HEILBRONN ● SZ Käthe
23. März ● SPEYER ● Zapfhahn 7
24. März ● ILLINGEN ● Juz
25. März ● BIELEFELD ● Plan B
26. März ● KÖLN ● Sonic Ballroom
27. März ● HAMBURG ● Tortuga Bar
28. März ● BERLIN ● Let It Be Vegan Crêperie
29. März ● GIEßEN ● Sowieso
30. März ● AUGSBURG ● Ganze Bäckerei

Das Homestory Magazin – Lesung

Am Donnerstag, den 23. Januar, beginnt in München eine sechstägige Festivität namens Behind the Zines. Täglich ab 18 Uhr kann die Fanzine Ausstellung besucht werden, und ebenso täglich gibt’s spezielle Programmpunkte. Am Samstag, den 25. Januar, ab 20 Uhr lesen Ferdinand und ich dort ein erstes Mal aus dem Homestory Magazin.

Behind the Zines
Fanzines: Ausstellung/Workshops/Gespräche/Lesungen
23.1.14 bis 28.1.14 (täglich ab 18 Uhr)
iRRland, Bergmannstraße 8, 80339 München
Der Eintritt ist frei.

Ausführliche Informationen präsentiert vom Department of volxvergnuegen: www.volxvergnuegen.org

Das Homestory Magazin

Jetzt überall erhältlich.

www.homestory-magazin.de

DAS HOMESTORY MAGAZIN
Szenestars. Hautnah. Authentisch.

Die Besuchten: Martin Coburger (Boxhamsters), Pascow, Stefano Stiletti (Pankerknacker), Carsten Friedrichs (Superpunk), Marcus Wiebusch (Kettcar), Jens Rachut (Oma Hans), Nagel (Muff Potter), Bert & Frank (Supernichts), Impact Records, Turbostaat, Claus Lüer (Chefdenker), Junge & Nico (EA 80), Dirk Jora (Slime), Nebula Fünf Enterprises Int., Bela B., Angry Stef (Club Déjà-vu), Subwix, Glufke (Zwei Tage: Ohne Schnupftabak), Tobias Scheiße (Hammerhead), Dirk von Lowtzow (Tocotronic)

Neue Band: Die Damen und Herren des Orchesters

Leute. Ich habe eine neue Band. Lasst Euch berichten. Nach zehn Jahren wage ich mich erstmals mit eigenen Songs wieder hinters Mikrophon. Zu verdanken ist es drei MusikantInnen, die mich zu Beginn des Jahres in ihre Mitte genommen haben. (Wenn Vier grad so nebeneinander stehen, steht gar niemand in der Mitte. Außer vielleicht: Der Unsichtbare.) Die neue Band hat einen Namen: Die Damen und Herren des Orchesters.
Am kommenden Freitag, den 13. Dezember, geben wir unser erstes Konzert im Danziger Stüble zu Stuttgart, Nürnberger Straße 215.
Wir spielen dort vor einer Motörhead Coverband.
Es wird u.U. schön und denkwürdig.
Das Erscheinen sei Euch hiermit empfohlen.
Herzlichst
Euer Roland